NEWS


02.12.2007 Wieder Top 6 Platzierung für das Bobteam Ivo Rüegg

Beim spannenden Viererbob-Rennen in der eisigen Kälte von Calgary (teilweise Temparaturen weit unter minus 20°C) erreichte Ivo Rüegg mit seinen Hintermänner Roman Handschin, Tommy Herzog und Cédric Grand den 6. Rang. Auch wenn das Minimalziel erfüllt wurde, dürfen sie nicht ganz zufrieden sein. Eine bessere Platzierung wurde bereits am Start vergeben. Positiv ist aber sicher, dass die Tendenzen stimmen und Ivo Rüegg auf der Bahn mithalten konnte.

Gewonnen hat das Rennen der Amerikaner Steven Holcomb vor dem Deutschen Andre Lange und dem Lokalmatador Pierre Lueders.

Interview mit Ivo Rüegg:
Ivo, wie bist Du mit den ersten Rennen zufrieden?
"Meine persönlichen Erwartungen habe ich nicht erfüllt - mein Ziel war es in Calgary mit 2 Podestplätzen in die neue Saison zu starten"

Bist Du enttäuscht?
"Nein, enttäuscht nicht, aber sicher auch nicht zufrieden. Positiv stimmt mich, dass ich in der Bahn mithalten konnte. Vor allem habe ich aber die Sicherheit gewonnen, dass der neue Viererschlitten passt."

Wäre im Viererrennen mehr als der 6. Rang dringelegen?
"Sicher sind wir über die Startzeit nicht erfreut, wir müssen uns in den nächsten WC-Rennen stark verbessern, wenn wir die anvisierten Podestplätze nach Hause fahren wollen. Aber nochmals, mich stimmt auch sehr positiv, dass wir wissen, wo wir noch Reserven haben und wir werden auch hart daran arbeiten.

Rangliste